Kontaktieren Sie uns: +49 221 25975846

Subbattle

Das Wettkampflabel des Andyconda Luta Livre im Grappling ist das SUBBATTLE. Unter den heutigen Tunieren sticht das SUBBATTLE durch sein einzigartiges Regelwerk heraus. Es gibt keine Beschränkung der Kampfzeit, wodurch Stalling nicht möglich ist. Der Gewinner eines Kampfes zwingt den Gegner zur Aufgabe (Submission) oder sammelt neun Punkte durch dominante Würfe und Kontrollpositionen.

Regelwerk // Zeitplan

Turnierverlauf und Kampfgewinn

Das SUBBATTLE wird im doppelten KO-System ausgetragen. Jeder Kämpfer hat bei einer Niederlage die Möglichkeit sich im "Zweiten Pool" bis auf den dritten Platz zu kämpfen. Somit sind für jeden Kämpfer mindestens zwei Kämpfe gewährleistet.

Ein Kampf gilt als gewonnen, sobald der Gegner die Kampfaufgabe signalisiert (Tap Out), der Kampfrichter den Kampf abbricht, um einen der Kämpfer zu schützen oder ein Kämpfer neun Punkte durch dominante Positionen (s.u.) gesammelt hat.

 

Punkte

1 Punkt : Takedown (Wurf) der endet, ohne den Gegner zu kontrollieren.
2 Punkte: Takedown (Wurf) der endet, mit der Kontrolle/Dominanz über den Gegner.
3 Punkte: Mount (sitzend auf dem Gegner) die drei Sekunden stabilisiert wurde.
4 Punkte: Backmount (hinter dem Gegner mit Beinkontrolle) die drei Sekunden stabilisiert wurde.

 

Devisions

Es gibt seperate Klassen für Männer, Frauen und Kinder (10 - 14 Jahre) in der Regulardevision. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich für eine Expertdevision anzumelden. Die Expertdevision ist eine offene Klasse für Männer und Frauen, in der auch Heelhooks (gedrehte Kniehebel) erlaubt sind. Männer müssen sich entscheiden ob sie in der Regular- oder Expertdevision starten wollen. Sollte die Expertdevision aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht zustande kommen, behalten wir uns vor sie mit der Regulardevision zusammen zu legen.

 

Gewichtsklassen

Die Einteilung in Gewichtsklassen richtet sich nach der Anmeldung der Teilnehmer in der jeweiligen Leistungsklasse und wird an das Teilnehmerfeld angepasst, sodass faire Gewichtsklassen entstehen (ca. 10 Kg Differenz).
Bei der Anmeldung ist das aktuelle Körpergewicht anzugeben, das zum Kampfantritt maximal 2Kg abweichen darf. Bei höherer Differenz droht die Disqualifikation des Kämpfers. So soll Gewichtmachen der Kämpfer vermieden werden, welches bei Kämpfen ohne Zeitlimit sowieso an Bedeutung verliert.

 

Verbotene Techniken

  • Heelhook (gedrehter Kniehebel // außer Expertdevision)
  • Gedrehte Hebel auf die Wirbelsäule, einschließlich Nacken
  • Fingerhebel (beim Grifflösen mindestens drei Finger fassen)
  • Slams
  • Würfe auf den Nacken
  • Jede Art von Schlägen und Tritten
  • Finger im Gesicht,Hals oder Genitalbereich
  • Fassen von ungeeigneter Kleidung (Tshirts/Rashguards/Shorts)

 

Passivität

Verhalten sich die Kämpfer im Stand oder in einer Kontrollposition passiv, liegt es im Ermessen des Kampfrichters eine Verwarnung auszusprechen, die Passivität eines Kämpfers mit einem Punkt zugunsten des Gegners zu ahnden und eine neutrale Position (Stand) herzustellen.

 

Kampfbekleidung

Die Kämpfer tragen Shorts, Leggins oder lange Baumwollhose (Gi Hose) ohne metallische Applikationen. Es wird immer mit T-Shirt oder Rashguard und barfuß gekämpft. Mit freien Oberkörper zu kämpfen ist nur nach Genehmigung des Kampfrichters und mit Einverständnis des Gegners gestattet. Bandagen und Tapes bedürfen der Genehmigung des Kampfrichters.

 

Verhalten der Zuschauer und Coaches

Bei jedem Kampf ist nur ein Coach pro Kämpfer zulässig, der den jeweiligen Kämpfer in angemessem Ton verbal unterstützen darf. Alle anderen Zuschauer und Begleitpersonen sind dazu angehalten sich ruhig und außerhalb der Kampffläche aufzuhalten. Bei Missachtung dieser Vorschrift ist es dem Kampfrichter erlaubt den Kampf durch Disqualifikation zu beenden.

 

Allgemeiner Zeitplan

Waage und Check-In ab 10:30 bis 11:15 Uhr
Rule Meeting ca. 11:45
Beginn der Kämpfe ca. 12:00 Uhr
Veranstaltungstermine findest du in unserem Kalender auf der rechten Seite.

Regelwerk // Zeitplan SUBBATTLE Kids

Devisions

Beim SUBBATLE Kids richtet sich die Zuordnung zu einer Devision und das Regelwerk nach dem jeweiligen Gürtel- bzw. Erfahrungsgrad des Kindes (Absprache der Coaches vor dem Turnier erwünscht):

Weißgurt (0-2 Jahre Erfahrung):

  • Kampf um Kontrollpositionen (s. Punkte)
  • Erlaubte Submissions: Keine
  • Kampfgewinn beim Erreichen von 7 Punkten

Gelbgurt (2-4 Jahre Erfahrung):

  • Kampf um Kontrollpositionen (s. Punkte) und Submissions 
  • Erlaubte Submissions: Arm-In-Chokes (Triangel, Sidechoke, Anaconda,...)
  • Kampfgewinn durch Tap Out, beim Erreichen von 7 Punkten oder nach Abbruch durch den Kampfrichter

Orangegurt (4-6 Jahre Erfahrung):

  • Kampf um Kontrollpositionen (s. Punkte) und Submissions
  • Erlaubte Submissions: Arm-In-Chokes (Triangel, Sidechoke, Anaconda,...), gestreckte Armhebel
  • Kampfgewinn durch Tap Out, beim Erreichen von 7 Punkten oder nach Abbruch durch den Kampfrichter

Blaugurt (ab 6 Jahren Erfahrung):

  • Kampf um Kontrollpositionen (s. Punkte) und Submissions
  • Erlaubte Submissions: wie Regulardevision
  • Kampfgewinn durch Tap Out, beim Erreichen von 7 Punkten oder nach Abbruch durch den Kampfrichter

 

Punkte

1 Punkt : Takedown (Wurf) der endet, ohne den Gegner zu kontrollieren.
2 Punkte: Takedown (Wurf) der endet, mit der Kontrolle/Dominanz über den Gegner.
3 Punkte: Mount (sitzend auf dem Gegner) die drei Sekunden stabilisiert wurde.
4 Punkte: Backmount (hinter dem Gegner mit Beinkontrolle) die drei Sekunden stabilisiert wurde.

 

Gewichtsklassen

Die Einteilung in Gewichtsklassen richtet sich nach der Anmeldung der Kids in der jeweiligen Devision und wird an das Teilnehmerfeld angepasst, sodass faire Gewichtsklassen in Absprache mit den Coaches entstehen.
Bei der Anmeldung ist das aktuelle Körpergewicht anzugeben, das zum Kampfantritt maximal 2Kg abweichen darf. Bei höherer Differenz droht die Disqualifikation des Kindes. So soll Gewichtmachen der Kinder vermieden werden, welches bei Kämpfen ohne Zeitlimit sowieso an Bedeutung verliert.

 

Verbotene Techniken

  • Heelhook (gedrehter Kniehebel // außer Expertdevision)
  • Gedrehte Hebel auf die Wirbelsäule, einschließlich Nacken
  • Fingerhebel (beim Grifflösen mindestens drei Finger fassen)
  • Slams
  • Würfe auf den Nacken
  • Jede Art von Schlägen und Tritten
  • Finger im Gesicht,Hals oder Genitalbereich
  • Fassen von ungeeigneter Kleidung (T-Shirts/Rashguards/Shorts)

 

Passivität

Verhalten sich die Kinder im Stand oder in einer Kontrollposition passiv, liegt es im Ermessen des Kampfrichters eine Verwarnung auszusprechen, die Passivität eines Kindes mit einem Punkt zugunsten des Gegners zu ahnden und eine neutrale Position (Stand) herzustellen.

 

Kampfbekleidung

Die Kinder tragen Shorts, Leggins oder lange Baumwollhose (Gi Hose) ohne metallische Applikationen. Es wird immer mit T-Shirt oder Rashguard und barfuß gekämpft. Bandagen und Tapes bedürfen der Genehmigung des Kampfrichters.

 

Verhalten der Zuschauer und Coaches

Bei jedem Kampf ist nur ein Coach pro Kind zulässig, der das jeweilige Kind in angemessem Ton verbal unterstützen darf. Alle anderen Zuschauer und Begleitpersonen sind dazu angehalten sich ruhig und außerhalb der Kampffläche aufzuhalten. Bei Missachtung dieser Vorschrift ist es dem Kampfrichter erlaubt den Kampf durch Disqualifikation zu beenden.

 

Allgemeiner Zeitplan

Waage und Check-In ab 10:30 bis 11:15 Uhr
Rule Meeting ca. 11:45
Beginn der Kämpfe ca. 12:00 Uhr (Die Kinder kämpfen ihren Pool zu Beginn der Veranstaltung durch)
Veranstaltungstermine findest du in unserem Kalender auf der rechten Seite.

Startgebühr

Bei der Startgebühr für das Turnier gibt es einen Teamrabatt und einen ELLO Mitgliedsrabatt!

Einzelmeldung:

ELLO Mitglieder: 25 Euro

Nichtmitglieder: 30 Euro

Für Teams ab 5 Personen:

ELLO Mitglieder: 20 Euro pro Person

Nichtmitglieder: 25 Euro pro Person

Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer an, dass er auf eigene Gefahr an dem Event teilnimmt. Für Schäden, Verletzungen oder verlorene Gegenstände ist der Veranstalter nicht haftbar.

SUBBATTLE