Andyconda Luta Livre

Webseite der Internationalen Luta Livre Organisation.

ELLO / ILLO - Organisation des Andyconda Luta Livre

Luta Livre Basis Seminare

Infos zu den Basis Seminaren des Andyconda Luta Livre

Luta Livre Basisseminare

Technik 36 Programm

Programm zur Selbstverteidigung und Eigensicherung

Technik 36 - Eigensicherung und Selbstverteidigung

Grapplingforce Security Training

Sicherheitsschulung und Teamtraining

Grapplingforce Security Training

Mixed Martial Arts Seminar

Kompaktseminar für MMA

MMA Kompaktseminar

Subbattle - Grappling Wettkampf

Wettkampf im Grappling und Submission Wrestling

SUBBATTLE - Grappling Competition

Andyconda Luta Livre - Brasilianischer Freikampf

Luta Livre - The art of brazilian free fight

Luta Livre Esportiva / Vale Tudo

Die Übersetzung von Luta Livre aus dem portugiesischem lautet Freier Kampf und macht den Ursprung sowie den zugrundeliegenden Charakter dieses Sports auf treffende Art und Weise deutlich.

Zwei Kontrahenten messen ihre physischen und psychischen Fähigkeiten in einem freien, fairen Kampf, der keine Hilfsmittel zulässt, der alles erlaubt, was praktikabel ist, der keine Vorgaben zu Kleidung oder Technik macht und erst beendet ist, sobald einer der beiden zur Aufgabe gezwungen wird. Diese Art zu kämpfen hat ihre Wurzeln um 1920 in Rio de Janeiro, Brasilien. 

Heute teilt sich das Luta Livre in die zwei Varianten Vale Tudo und Esportiva auf. Erstere entspricht dem Ursprungsgedanken dieses Sports und lässt somit alle Techniken (ausgenommen von moralisch bedenklichen Mitteln, wie gezielte Angriffe auf Augen oder Weichteile) zu. Die Zweite stellt die ringerischen Komponenten in den Vordergrund und verzichtet in einem sportlichen Wettkampf auf Schläge sowie Tritte.

Mit der Zeit entwickelten sich elementare Techniken des Luta Livre, die es zwar ermöglichen sein Gegenüber kampfunfähig zu machen, diesem jedoch die Chance bieten den Kampf durch Aufgabe unverletzt zu beenden. 

 

Im Jahre 2001 wurde die Europäische Luta Livre Organisation (ELLO) mit der Zielsetzung gegründet, den Sport technisch weiter zu verfeinern sowie eine Struktur aufzubauen, die eine pädagogisch sinnvolle Vermittlung der Techniken gewährleistet. Die ELLO bildet im Rahmen einer einjährigen Schulung Lehrer aus, die nach erfolgreicher Prüfung sowohl die Luta Livre spezifischen Techniken beherrschen als auch das pädagogisch-didaktische Konzept zum Vermitteln dieser Techniken umsetzen können. 

 

Programme

Luta Livre Basics: Seminarreihe von 5 Tagesseminaren strukturiert nach Schlüsselpositionen. (Meist 1. Samstag im Monat)

 

Technik 36: 4- oder 5-tägiges Seminar über die effektivsten 36 Techniken des Luta Livre in strategischen Zusammenhängen mit separater Zertifizierung zum T36 Instructor. (www.technik36.de)

 

Luta Livre Instructor Schulungen: Ausbildung zum ELLO / ILLO Luta Livre Lehrer samt methodisch/didaktischer Schulung.

 

Grapplingforce: Sicherheitsschulungen für Polizei und Security mit separater Zertifizierung zum Instructor (www.grapplingforce.com)

 

 

Die Webseite der Andyconda Luta Livre Organisation: www.lutalivre.net